Bannertop.png

ADHS - Auch Erwachsene leiden (Dokumentation)

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
ADHS - auch Erwachsene leiden
Logo
Filmgattung Dokumentation
Alterbeschränkung / Empfehlung k.A.
Erscheinungsjahr 2013

ADHS - auch Erwachsene leiden ist eine erstmals im Jahr 2013 vom Sender 3Sat im Format Nano ausgestrahlte Dokumentation, die sich mit dem Thema ADHS bei Erwachsenen auseinandersetzt.

Inhalt

Viele Menschen, bei denen als Kind die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) diagnostiziert wurde, leiden auch als Erwachsene an den Symptomen. Allerdings werde das Krankheitsbild mangelnder Aufmerksamkeit oder Hyperaktivität von Ärzten häufig nicht mehr erkannt, sagte Klaus Skrodzki von der Arbeitsgemeinschaft ADHS der Kinder- und Jugendärzte im April 2013. An der Schwelle zum Erwachsenwerden fielen ADHS-Betroffene häufig in ein Betreuungsloch, sagte Skrodzki. „Viele brechen ihre Therapie ab, weil sie nicht wissen, an welchen Spezialisten sie sich wenden sollen.“ Andere wechselten zwischen Hausarzt, Psychiater und Klinik hin und her, während sie früher beim Kinderarzt oder -psychiater kontinuierlich betreut wurden.

Über die Hälfte aller Patienten, bei denen als Kind ADHS festgestellt wurde, litten auch später noch unter dieser Störung, erklärte Skrodzki. Die Folge seien massive soziale Probleme in Beruf und Privatleben. So seien ADHS-Betroffene häufiger arbeitslos als andere Menschen, hätten eine höhere Scheidungsquote aufzuweisen und brächen oft ihre Ausbildung ab. Zwar verringere sich im Lauf der Jahre die Hyperaktivität, dafür litten die Betroffenen unter einer allgemeinen Konzentrations- und Leistungsschwäche und übermäßiger Impulsivität. [1]

Siehe auch

Mit dem Artikel in Beziehung stehende Personen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Text von:focus.de
WeitereFilme.png