Bannertop.png

Nabilon

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nabilon
Logo
Wirkstoff Delta-9-THC
Indikation ADHS (off label)
Darreichungsform Kapseln
Dosierungen 1 mg
Wirkmechanismus für ADHS bislang unbekannt

Nabilon ist ein vollsynthetisches Derivat des Delta-9-Tetrahydrocannabinols. Der Wirkstoff wurde im Jahr 1975 vom Pharmahersteller Eli Lilly and Company entdeckt und patentiert.[1] Obwohl das Medikament von der US-amerikanischen FDA bereits seit jahrzehnten zugelassen war, wurde eine Vermarktung des Wirkstoffs (unter den Handelsnamen Cesamet in Nord- und Südamerika und Canemes in Österreich) erst im Jahr 2006 begonnen.

Off-label kann Nabilon als Alternativpräparat auch zur Behandlung von ADHS und diversen Komorbiditäten eingesetzt werden. Neuere Studien weisen zudem auf eine Wirksamkeit bei Albträumen hin, welche aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung bestehen.[2]

Nabilon ist in Deutschland als Betäubungsmittel für die Indikationen Anorexie und Kachexie bei AIDS-Patienten sowie als Antiemetikum für mit Bestrahlungstherapie behandelte Krebspatienten zugelassen und kann seit 1991 per Einzelimport bezogen werden. Für eine Behandlung der ADHS ist hierzu eine Cannabis-Ausnahmegenehmigung erforderlich. Weitere Informationen dazu findet man im Artikel Medizinisches Cannabis und ADHS.

Andere Cannabis-Präparate

Siehe auch

Weblinks

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Einzelnachweise

  1. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/mesh/?term=Lilly%20Brand%20of%20Nabilone
  2. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0079568/
Weiteremedikamente.png