Bannertop.png

Manfred Döpfner

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Male.png

Manfred Döpfner (* 26.09.1955 in Lauda) ist ein deutscher Universitätsprofessor, Diplom-Psychologe, Psychotherapeut und Autor. Döpfner gilt auf dem Gebiet der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung als Experte und ist Förderer zahlreicher Forschungsprojekte. Döpfner ist verheiratet und hat drei Kinder[1].

Leben und Wirken

Manfred Döpfner absolvierte im Jahr 1974 am Technischen Gymnasium Bad Mergentheim das Abitur, um danach ein Studium der Psychologie an der Universität Mannheim zu beginnen. Dieses schloss er 1981 erfolgreich mit Diplom ab. 1990 promovierte Döpfner zum Dr. sc. hum. an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und wurde 1999 als Psychologischer Psychotherapeut und als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut approbiert.

Döpfner war an unter anderem als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik in Manheim tätig. Gegenwärtig ist er als leitender Diplom-Psychologe an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kinder- und Jugendalters an der Universität Köln sowie als Universitätsprofessor für Psychotherapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Fakultät der Universität Köln tätig. Des Weiteren ist Döpfner als KBV-Gutachter für Kinder- und Jugendlichenverhaltenstherapie sowie als Ausbildungsleiter des Instituts für Ausbildung und Evaluation in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKip) tätig und wissenschaftlicher Leiter des Instituts Köln der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie.

Prof. Döpfner ist Mitglied der Leitungsgruppe des Zentralen ADHS-Netzes.

Forschungsschwerpunkte

Andere Aktivitäten

Döpfner ist Jurymitglied des ADHS-Förderpreises, der einmal jährlich vom Pharmaunternehmen Shire plc verliehen wird.[2]

Auszeichnungen

Döpfner ist Preisträger des Deutschen Psychologie-Preises 2005.

Potentielle Interessenskonflikte

Döpfner erhielt als Berater und Redner von MEDICE, Lilly, Novartis und Shire persönliche Honorare von Pharmaunternehmen.[3]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Wackelpeter und Trotzkopf: Hilfen für Eltern bei ADHS-Symptomen, hyperkinetischem und oppositionellem Verhalten, Manfred Döpfner, Stephanie Schürmann und Gerd Lehmkuhl, Beltz; Auflage: 4., überarbeitete Aufl. (6. September 2011), ISBN: 978-3621278218
  • Ratgeber ADHS: Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher zu Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen, Manfred Döpfner, Jan Frölich und Tanja Wolff Metternich, Hogrefe-Verlag; Auflage: 2., aktualisierte Auflage. (Juni 2007), ISBN: 978-3801721046
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Hogrefe-Verlag; Auflage: 2. Auflage. (11. Dezember 2012), Manfred Döpfner, Jan Frölich und Gerd Lehmkuhl, ISBN: 978-3801719395
  • Diagnostik psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter, Manfred Döpfner, Franz Petermann, Hogrefe-Verlag; Auflage: 3., überarbeitete Auflage. (8. August 2012), ISBN: 978-3801724023
  • Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Verhalten (THAV), Manfred Döpfner, Anja Görtz-Dorten, Hogrefe-Verlag (24. September 2010), ISBN: 978-3801720841

Weitere interessante Artikel

Weblinks

Quellen

  1. lang_doepfner.pdf UK-Koeln.de - Curriculum Vitae Manfred Döpfner
  2. http://www.shire.de/adhs/documents/Pressemitteilung%20F%C3%B6rderpreis%202013_final.pdf
  3. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-78522323.html