Bannertop.png

Kernproblem bei ADHS (Phrase)

Aus ADHSpedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bei der Formulierung Das Kernproblem bei ADHS... (auch: Das Hauptproblem bei ADHS...) handelt es sich um eine in der Selbsthilfe- und Ratgeberliteratur häufig anzutreffende Phrase, mit deren Hilfe Autoren des Fachbereichs versuchen, die zentrale Problematik bei ADHS zu lokalisieren. Die Auffassungen darüber, wo und inwiefern das Kernproblem bei ADHS zu verorten ist, sind diffus. Meist werden bestimmte, einzelne Leitsymptome der ADHS als dominierend herausgestellt oder Faktoren postuliert, die nicht zur ADHS-Symptomatik zählen. Wissenschaftlich haltbar sind solche Postulate oftmals nicht, da die zentrale Problematik bei ADHS jeweils durch die Kardinalsymptome der betreffenden Subgruppen beschrieben wird. Inwiefern sich die Kernproblematik aus den ADHS-Symptomen weiter entfaltet, ist letztlich individuell. Auch in wissenschaftlichen Publikationen findet sich mit am häufigsten die Annahme, dass Impulsivität bei ADHS zentral sei.

Beispiele zur Verwendung der Phrase

Bei der nachfolgenden Tabelle muss beachtet werden, dass die Zitate teils aus Kontexten stammen, die sich in ihrem Sinn nicht überschneiden. Darüber hinaus handelt es sich bei einem zitierten Autor nicht zwingend um den originären Urheber der wiedergegebenen Inhalte, die Autorennennung dient vielmehr der Unterscheidung der Aussagenherkunft.

Zitat Lokalisation des Kernproblems Quelle Kommentar
„Es ist ein klassisches Vorurteil, dass das Hauptproblem bei ADHS die motorische Unruhe sei.“ Nicht zwingend motorische Unruhe Cordula Neuhaus[1] Siehe Kardinalsymptome der ADHS.
„Das Hauptproblem bei ADHS ist nicht die Hyperaktivität oder die Konzentrationsschwäche, sondern das 'schnell kippende Gefühl' [...].“ Affektlabilität Cordula Neuhaus Affektlabilität ist fakultative Begleiterscheinung, gehäuftes Auftreten in bestimmten Subgruppen.
„Das Hauptproblem schien darin zu bestehen, wie allenthalben beklagt wurde, dass betroffene Kinder aufgrund der vermuteten zerebralen Steuerungsinsuffizienz daran gehindert würden, sich in Lernsituationen auf den anzueignenden Stoff zu konzentrieren.“ „Zerebrale Steuerungsinsuffizienz“ Marianne Leuzinger-Bohleber Konzentrationsstörungen in Leistungssituationen allein sind nicht kennzeichnend für ADHS.
„Die ADHS beruht im Kern auf neuropsychologischen Funktionsstörungen (Störungen verschiedener Aufmerksamkeits- und Exekutivfunktionen).“ Neuropsychologische Funktionsstörungen Piero Rossi
„Eventuell ist die Impulsivität das Hauptproblem.“ Eventuell Impulsivität Alexander Kosfeld[2]
„Die Bezeichnung als Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung macht deutlich, dass Aufmerksamkeit das Hauptproblem der betroffenen Kinder darstellt.“ Aufmerksamkeit, Nomenklatur der ADHS Roland Plessl[3] Circulus vitiosus
„Das Kernproblem liegt bei ADHS nicht im Langzeitgedächtnis, sondern vielmehr im Arbeitsgedächtnis.“ Arbeitsgedächtnis Russell Barkley[4]
„Das Hauptproblem bei ADHS / ADS ist eine neurologische Dysorganisation. Eine Ursache hierfür sind häufig kieferorthopädisch zu beeinflussende Fehlstellungen der Schädel- und Kieferknochen, die über eine Korrektur das Cranio-Sakrale-System und damit Fehlstellungen der Wirbelkörper und des Beckens positiv beeinflussen.“ Fehlstellungen der Schädel- und Kieferknochen Thomas Greuner[5] Unbelegtes Postulat
„Die Forscher haben nun viele Hinweise dass das Hauptproblem bei ADHS der fehlende Einfluss bremsender Strukturen ist [sic].“ Impulsivität Gerald Hofner
„Nicht die Jungen sind das Hauptproblem bei ADHS, sondern die Bedingungen, unter denen sie aufwachsen und die Ärzte und Ärztinnen, die sie in die ADHS-Schublade packen.“ Bedingungen, unter denen Jungen aufwachsen; Stigmatisierung durch Ärzte Reinhard Winter[6] ADHS hat wahrscheinlich bedeutsames genetisches Substrat.
„Das Hauptproblem – mit weitem Abstand vor den anderen – ist nicht die Überdiagnostik, sondern die Unterdiagnostik bei ADHS.“ Diagnostische Untererfassung Jörg Dreher[7]
„Das Hauptproblem, mit dem erwachsene Betroffene sowohl im beruflichen wie im privaten Bereich zu kämpfen haben, ist jedoch ihr unorganisierter und chaotischer Alltag.“ Desorganisation Barmer GEK[8] Beschrieben werden lediglich Begleitprobleme
„Das Hauptproblem besteht in der fehlenden Selbstkontrolle bzw. einer mangelhaften Eigensteuerung der Kinder.“ Fehlende Selbstkontrolle und Selbststeuerung Schulberatungsstelle Borken[9]
„Das Hauptproblem beim ADS-Kind liegt in der zu geringen Kurzspeicherkapazität, Stimmungslabilität sowie der stark wechselnden inneren Wachheit.“ Arbeitsgedächtnis, Affektlabilität, Vigilanz lausebande.de[10]
„Kernproblem ist die Impulsivität“ Impulsivität Arne Schmidt[11]
„Kernproblem bei der ADHS ist, dass körperliche Nähe nur zugelassen werden kann, wenn man darauf eingestellt ist.“ Mangelhafte Fähigkeit zum Zulassen körperlicher Nähe Cordula Neuhaus[12] Anekdote, kein typisches oder spezifisches Korrelat der ADHS.
„Das Kernproblem eines AD(H)Slers [sic] heißt Anpassung.“ Anpassung Gerda Arldt[13]
„Zentrales Kernproblem ist auch die Unfähigkeit, der spontanen Reaktion und dem zu widerstehen, was im Moment gerade interessant oder lohnenswert erscheint und die Folgen dieser Reaktion im Vorhinein reflexiv abzuschätzen.“ Unter anderem mangelnde Volition Hannes Brandau
„Es kommt ganz darauf an, was das Hauptproblem des jeweiligen Kindes ist.“ Diagnoseabhängig Deutschlandfunk[14]

Siehe auch

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Einzelnachweise